Endlich geht es los… Na ja, so halb

Nach wochenlanger Umsetzung unserer gelegentlich wackligen „Exit-Strategie“ haben wir es geschafft. Mit etwas schlechtem Gewissen über einige Themen die liegengeblieben sind und viel Freude über eine glückliche Reise nach Marokko sind wir endlich auf unserer Alytes angekommen.

Wir haben den Zug so gerade erwischt. Vorher unseren IVECO 3,5-Tonner weggebracht. Unser Garbage-Mule hat uns großartige Dienste geleistet. Niemand von uns wollte wahrhaben, wie viel Schrott wir in zehn Jahre ansammeln konnten. Eine Heidenarbeit in strömendem Sommerregen.

An dieser Stelle herzlichen Dank für all die großartige Unterstützung: Die Shirts, die Kapitänsmützen, die Bienen, die Honigvernichtung, die Standschadenverhinderung und all die anderen Dinge, die es uns so sehr viel leichter gemacht haben, loszukommen.Ankunft in Saidia Und so sind wir dann nach einem Flug, der um 02:20 (ja, richtig gelesen) gestartet ist, gut angekommen. Das Bild zeigt unsere Gemütslage ganz gut: Wir sind platt und müde, aber froh hier zu sein.

Noch trägt das Boot ihren alten Namen. Die Taufe auf Alytes ist aber zweifelsohne eine der schöneren Aufgaben, die uns in den nächsten drei Tagen bevorstehen. Mal sehen, wo wir in Marokko Champagner herbekommen…

Mehr in Kürze, bin zum Deckschrubben abkomandiert worden.

-Fritze (vormals Alytes Skipper)

11 Gedanken zu „Endlich geht es los… Na ja, so halb

  1. Anja Gahmann

    Hallo Ihr Lieben!

    Das sieht doch nach einem super Start aus! Wie schön, euch durch den Blog ´folgen und besuchen`zu können.
    Mina hat ja ein kuscheliges Reich auf der Alytes. Toll!

    Pünktlich zu deinem Wiegenfest liebe Heide ist ja nun auch das Geschirr eingetroffen ;-). Dann lasst die Gläser klingen, und verwöhnt das Geburtstagskind!

    Herzlichste Glückwünsche Heide und ganz liebe Grüße an euch alle!
    Habt eine wundervolle Zeit!
    Lina, Lasse, Anja und Tom

    Antworten
  2. Alex

    Ihr Süssen,
    Jetzt hab ich endlich mal hier rein geguckt! Ein gutes Start-Foto!
    Mittlerweile seid ihr bestimmt schon auf den blauen Wellen!
    Ich habe den Blog gerade Lili gezeigt und sie sagte spontan, sie will das auch machen ; )
    Was für ein Abenteuer.
    Ich drücke euch ganz doll! Liebste Grüße und gute Reise!
    Alex

    Antworten
  3. Thorsten

    Hal­li­hal­lo Ihr Drei,

    für den Anfang sieht das doch schon richtig gut aus.

    Wir wünschen Euch alles Gute. Unsere Träume sind auf jeden Fall mich Euch.

    Herzliche Grüße

    Thorsten, Sabine & Milan

    Antworten
    1. AlytesSkipper Beitragsautor

      Hmm, es war der gute marokkanische Orangensaft. Frisch gepresst mit ungewaschenen Ziegenhirtenhänden (nach der Analinspektion einiger Schützlinge, vermute ich)… Ok, vielleicht war es auch meine Suppe, die, nachdem mir zwei Löffel zu scharf waren, wieder im großen Bottich gelandet war. Holzauge ist wachsam… Einmal im Hospital hat gereicht 😉

      Antworten
  4. Bertolt

    Naja, dann habt Ihr ja das Schwierigste hinter Euch.
    Hoffe der Champus hat gemundet.
    Heide hatte ja schon vor dem Umtrunk diesen Piratenblick :-).

    Antworten
  5. Torsten

    Huhu Ihr 3,

    schön, dass es nun losgeht. Ich bin hier auch n bißchen aufgeregt und freue mich schon auf die weiteren Geschichten!

    Mast- und Schotbruch wünsche ich – und immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel!!

    LG*Torsten

    Antworten
  6. Margot Hinrichs

    Hallo mein liebes Minchen,

    wie versprochen,heute ein paar Zeilen für Dich.
    Ich hoff,Du hast inzwischen nach der langen Reise ausgeschlafen und genießt den Hafen von Marokko. Wie sind denn die Temperaturen dort?
    Hier sind heute 25′,Sonne und sehr angenehm.
    Übrigens habe ich heute in meinem Auto den lila Flummi gefunden,den ich
    Dir in Bad Zwischenahn gekauft hatte.Aber er gefiel ja nicht so gut.
    Ich werde ihn auf jeden Fall im Auto liegen lassen,dann denke ich gerne an die Tage zurück, als Du in Oldenburg warst.
    So,für heute war’s das.
    Da es schon wieder Abend ist wünsche ich Dir eine gute Nacht und schicke
    Dir ein Küßchen .
    Oma

    Antworten
  7. Susa

    Liebe Mina, liebe Heide, lieber Fritze,
    schön Euch gut angekommen zu wissen!
    Wir sind gut wieder Zuhause angekommen und wollten melden: Manhardt hat gerade eben die Bienen nachgefüttert, ist keinmal gestochen worden und sagte, alle unser Fritzlin-Bienen-Volk sehr friedlich!
    Gestern Abend habe ich erstmal Schiss gekriegt, klebte doch ein riesen Pulk an der Einflugschneise – es war Ihnen zu heiß hier, hab ich dann im Internet gelesen. Wir kamen aus der Schweiz, wo wir bei 11 Grad gut ein U-Boot gebraucht hätten, hier in Duisburg bei 29° am Abend (!) an.
    Hat Fritze das Deck geschrubbt?
    Viele liebe Grüße von Susanne und Manhardt

    Antworten
  8. Margot Hinrichs

    Hallo Ihr drei Lieben,

    ich freue mich so sehr, daß Ihr gesund und wohlbehalten, wenn auch sehr müde,
    in Marokko angekommmen seit. Am liebsten wäre ich jetzt auch bei Euch.
    Fritze, ich hoffe, daß das Deck inzwischsen sauber geschruppt ist, und Ihr es Euch gemütlich machen
    könnt und vor allem erst einmal richtig ausschlafen in Eurem Hotelzimmer.
    Ich hatte vorhin auch schon mal geschrieben,auch an Mina, hat aber wohl nicht geklappt.
    Morgen bekommt Minchen Post von mir.

    Ganz liebe Grüße und Kuss für Mina
    Mama,Margot und Oma

    Antworten
  9. Manfred Kröger

    Ich ( Manfred ) , sowie Bella und Sam , wünschen Euch einen guten Start und immer eine handbreit Wasser
    unter den beiden Rümpfen der “ Alytes “ .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.